Verwaltung | Impressum | Aktualisierungen
TSV Liekwegen von 1910 e. V.
 
 
Letzte Aktualisierungen
Bild


 

Herzlich Willkommen beim TSV Liekwegen 
Liekwegen gehört zur Gemeinde Nienstädt und liegt mit seinen ca. 1.700 Einwohnern oberhalb der Bundesstraße 65 zwischen Stadthagen und Bückeburg.  
Unser Sportverein, der TSV Liekwegen, hat über 900 Mitglieder in 7 Sparten. Ein Großteil der Aktivitäten findet in unserem schönen Waldsportpark statt.  
Wir haben versucht, auf diesen Seiten alles Wesentliche rund um das Vereinsleben darzustellen. Falls ihr Fragen habt oder Informationen fehlen, sprecht uns einfach an. 
Und nun viel Spaß beim Lesen. 
 
Kinotag vom TSV/TuS - Der Grinsch (2018)
01.12.2018 | Termin | News | Verein | Jugend
Die Jugendleitungen des TSV Liekwegen und des TuS Sülbeck organisieren einen gemeinsamen Kinotag für alle, die Lust haben, dabei zu sein. Nähere Infos zur Anmeldung findet ihr hier zum Download. 
 
Torsten Brüggemann | 16.10.2018
Erste Herrenmannschaft scheidet nach großem Pokalfight aus dem Kreispokal aus
10.10.2018 | News | Bericht | Verein | 1. Herren
Gestern Abend stand das Kreispokal-Achtelfinale unserer ersten Herrenmannschaft gegen den MTV Rehren A/R an. Vor knapp 200 Zuschauern, die für eine tolle Stimmung im Waldsportpark sorgten, entwickelte sich gerade im zweiten Durchgang ein spannender Pokalfight, den der MTV am Ende mit 2:1 für sich entscheiden konnten.
 

Kurzzusammenfassung:  
0:1 Marlon Jahn (15. Minute) 
Gelbe Karte MTV Rehren A/R (17. Minute) 
Gelbe Karte SG I (30. Minute) 
Gelbe Karte MTV Rehren A/R (59. Minute) 
1:1 Christos Christou (84. Minute) 
Gelbe Karte SG I (87. Minute) 
1:2 Marvin Köpper (87. Minute) per Strafstoß 
Gelbe Karte SG I (89. Minute) 
Gelbe Karte MTV Rehren A/R (89. Minute)
 

Bereits vor der Partie kam richtige Pokalstimmung im Waldsportpark auf. Zu Hells Bells von AC/DC liefen beide Mannschaften unter dem Applaus der Zuschauer ein (Videos davon findet ihr beim Sportbuzzer Schaumburg oder etwas weiter unten auf unserer Facebook-Seite). Zudem fungierten einige Spielerinnen und Spieler unserer JSG Liekwegen/Sülbeck als Einlaufkinder. Danke dafür noch einmal. 
Nun aber zum eigentlichen Spiel. Die Gäste begannen wirklich sehr stark und liefen unsere Jungs bereits früh in unserer Hälfte an. Bei Balleroberung waren sie gerade über ihre schnellen Außenspieler immer brandgefährlich. Unseren Jungs merkte man gerade in Durchgang eins die Nervosität an. Bereits früh im Spiel hatte der MTV die ersten Möglichkeiten durch Marlon Jahn und Michael Mantik. Gerade die zweite Aktion vereitelte unsere Nummer 1 Raphael Kraus wirklich stark. Nach 15 Minuten konnte aber selbst Raphael nichts mehr machen. Julian Lattwesen schickte Michael Mantik auf der rechten Seite, der von keinem unserer Verteidiger mehr gestoppt werden konnte. Sein scharfes Zuspiel musste Marlon Jahn nur noch zum 0:1 über die Linie drücken. Auch in der Folge schaltete der MTV keinesfalls in den Verwaltungsmodus sondern versuchte schnellstmöglich den 2. Treffer nachzulegen. Die Chancen ergaben sich sowohl nach Eckstößen als auch durch schnell vorgetragene Spielzüge. In der 40. Minute verfehlte Marvin Jahn beispielsweise nach einem schnellen Konterangriff knapp das Tor. Von unseren Jungs kam in den ersten 45 Minuten wie bereits erwähnt nicht so viel. Es ergaben sich zwar Möglichkeiten zu kontern, diese wurden aber nicht konsequent zu Ende gespielt bzw. abgeschlossen. 
Nach der Halbzeitpause änderte sich das Bild und unsere Jungs traten mit deutlich mehr Vertrauen in die eigenen Stärken auf. Die Halbzeitansprache muss also gut gewesen sein. Die Gäste tauchten eigentlich kaum noch vor dem Tor von Raphael Kraus auf während unsere Erste selbstbewusst nach vorne spielte. Die Möglichkeiten ergaben sich daraus natürlich ebenfalls. Zunächst flog in der 47. Minute eine Direktabnahme von Nico Altmann doch deutlich über das Tor. In der 54. Minute ergab sich dann die große Chance zum Ausgleich. Fabian Schmalz brachte eine schöne Flanke von der linken Seite in den Strafraum hinein. Kay Frederking war zur Stelle brachte den Ball aber nicht im Kasten unter. Nach 61 gespielten Minute trat Christos Christou zu einem seiner gefürchteten Freistöße an. Der Ball ging aber knapp über das Tor von MTV-Keeper René Hammer. Weitere Möglichkeiten wurden in der Folge entweder aufgrund von Abseitsstellungen zurückgepfiffen oder von der Defensive der Rehrener vereitelt. Die große Möglichkeit zur Entscheidung aus der Sicht der Gäste hatte in der 76. Minute wieder Marlon Jahn. Diesmal schloss er aber aus kurzer Distanz über das Tor ab. Somit blieb das Spiel eng und unsere Jungs hatten weiterhin die Chance zum Ausgleich. Diesen gab es dann in der 84. Minute. Christos Christou schoss einen verlängerten Ball aus der Drehung ins lange Ecke. Die Stimmung im Waldsportpark explodierte regelrecht als Christos sein starkes Spiel mit dem 1:1-Ausgleich krönen konnte. Doch leider ging es trotz des späten Ausgleichs nicht ins eigentlich leistungsgerechte Elfmeterschießen. In der 87. Minute kam Marlon Jahn im 16er unserer Ersten zu Fall. Dem guten Schiedsrichter Thomas Wartmann blieb keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marvin Köpper gewohnt souverän zum 1:2. In der Folge warfen unsere Jungs noch einmal alles nach vorne aber zum wiederholten Ausgleich reichte es leider nicht mehr. 
Trotz des Ausscheidens im Pokal-Achtelfinale können unsere Jungs wirklich stolz auf ihre gestrige Leistung sein. Um die Presse zu zitieren "ein Klassenunterschied war nicht zu erkennen. Die SG verkaufte sich mehr als teuer". Nun gilt es den vollen Fokus auf die gesteckten Ziele im Ligaalltag zu richten. Sonntag geht es in der 1. Kreisklasse ja bereits weiter. 
Natürlich dürfen wir auch nicht vergessen, den MTV Rehren A/R zum weiterkommen zu beglückwünschen. Das war ein toller Pokalfight gestern Abend.
 

Zu einem solchen Pokalabend gehören neben zwei tollen Mannschaften natürlich auch immer die Zuschauer, die für die würdige Kulisse und eine tolle Stimmung sorgen. Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle auch noch einmal bei jedem Zuschauer und jeder Zuschauerin der knapp 200 Besucher bedanken, dass ihr gestern Abend den Weg in den Waldsportpark gefunden habt. Es ist zwar auch sonst bei unseren Heimspielen einiges los aber vor 200 Zuschauern haben von unseren Jungs die Wenigsten schon einmal gespielt. 
Auch bedanken möchten wir uns bei den ehrenamtlichen Helfern, die euch mit Bratwurst und Getränken versorgt haben. Last but not least geht auch ein großer Dank an Philipp und Joachim, die mit ihren Ansagen und der Musik noch ein bisschen mehr Stimmung in den Waldsportpark gebracht haben.
 

Für unsere Jungs geht es am kommenden Sonntag wie bereits erwähnt in der Liga weiter. Dann kommt die SG Bad Nenndorf-Riehe in den Waldsportpark. Auch da würden wir uns natürlich wieder über einige Zuschauer freuen. 
 
Darius Krösche | 10.10.2018
Neue Wintertrainingszeiten für Kinder und Jugendliche im TSV
05.10.2018 | News | Verein | Jugend
Hier findet ihr die aktuellen Trainings- und Übungszeiten auf einen Blick. 
 
Torsten Brüggemann | 05.10.2018
Erste Herrenmannschaft klettert zumindest bis Sonntag auf Platz 2
28.09.2018 | News | Bericht | Verein | 1. Herren
Unsere Erste musste gestern Abend bereits im Freitagsspiel der 1. Kreisklasse beim TSV Hagenburg II ran. Vor allem aufgrund der zweiten Halbzeit gewannen unsere Jungs am Ende auch verdient im 4:1.
 

Kurzzusammenfassung:  
0:1 Christos Christou (50. Minute) 
0:2 Agidt Evcimik (68. Minute) 
0:3 Christos Christou (74. Minute) 
1:3 Felix Dyck (81. Minute) 
1:4 Kay Frederking (83. Minute) (eigentlich eher ein Eigentor)
 

Unsere Erste legte eigentlich sehr gut los und hatte bereits nach 2 Spielminuten die erste Tormöglichkeit durch Flügelflitzer Nico Altmann. Doch auch die Gastgeber hielten sehr gut dagegen und kamen ebenfalls zu Abschlussmöglichkeiten. Nach 10 Minuten hatte Ahmet Akman die erste Großchance für unser Team. Nico Altmann setzte sich gut auf seiner rechten Seite durch und legte quer auf Ahmet. Dieser verfehlte das Tor aber knapp. Die zweite große Möglichkeit im ersten Durchgang hatte Agidt Evcimik nach 19 Spielminuten. Nach einem schönen Querpass von Ahmet Akman hätte Agidt mit dem linken Fuß eigentlich nur noch einschieben müssen. Da er den rechten Fuß nahm ging der Ball knapp links am Tor vorbei. Die größte Tormöglichkeit der Gastgeber in Durchgang eins gab es nach gut 25 Minuten als Felix Dyck in der Mitte knapp am Ball vorbeirutschte. Bis zur Pause hatte der TSV II dann ein Chancenplus. Viele erwähnenswerte Aktionen gab es trotzdem nicht mehr. Die Gastgeber hätten nach einem vermeintlichen Foul an Felix Dyck gerne einen Strafstoß gehabt, den es aus unserer Sicht aber völlig zurecht nicht gab. Zudem musste kurz vor der Pause Christos Christou verletzungsbedingt behandelt werden. Er konnte aber weitermachen. Somit ging es mit dem 0:0 in die Pause. 
Der zweite Durchgang begann eigentlich richtig nach 5 gespielten Minuten. Dann wurde unserer Ersten nach einem Foul am zur Pause eingewechselten Kay Frederking ein Freistoß zugesprochen. Christos Christou verwandelte gegen den etwas unglücklich aussehenden Schlussmann der Gastgeber zum 1:0. Nach dem Führungstreffer funktionierte dann auch das Offensivspieler unserer Jungs deutlich besser. Trotzdem dauerte es bis zur 68. Minute bis Agidt Evcimik auf 2:0 erhöhte. Nach einem schön gespielten Angriff legte Ahmet Akman den Ball quer so dass Agidt nur noch einschieben musste. Unglücklicherweise erwischte er bei diesem Tor auch den Keeper der Gastgeber der anschließend verletzt vom Platz musste. Nach 76 Spielminuten sorgte dann Christos Christou mit seinem zweiten Treffer des Abends für die Entscheidung. Ein Klärungsversuch fiel genau vor seine Füße. Christos ließ sich nicht zweimal Bitten und verwandelte aus dem Rückraum zum 3:0. In den letzten 10 Minuten machten die Hagenburger dann noch einmal ein bisschen mehr Druck und kamen durch Felix Dyck zum 1:3 Anschlusstreffer (81. Minute). Doch quasi im Gegenzug stellten unsere Jungs den alten Abstand wieder her. Kay Frederking arbeitete den Ball in Richtung Tor. Am Ende war es aber wohl ein Spieler des TSV II der den Ball zum 4:1 im eigenen Tor unterbrachte. 
Insgesamt gerade aufgrund der zweiten 45 Minuten ein verdienter Sieg für unsere Jungs, der vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallen ist. Die Gastgeber hielten wirklich gut dagegen und waren der erwartet schwierige Gegner am Freitagabend.
 

Durch den gestrigen Erfolg kletterte unsere Erste (vorerst) auf den 2. Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse. Die anderen Teams aus der Spitzengruppe können morgen aber natürlich noch nachlegen. Für unsere Jungs geht es bereits am Mittwoch weiter. Dann ist das Team von Frank Fuchs und André Bruns zu Gast beim sehr starken Absteiger SC Stadthagen. 
 
Darius Krösche | 30.09.2018
Neuer Kurs Movement Mobility
27.10.2018 | Termin | News | Verein
Am Samstag, den 27.10., startet ein neuer Kurs "Movement Mobility". Weitere Infos in der Anlage 
 
Timo Baar | 29.09.2018
Herrenabend 50+ in der Waldklause
19.10.2018 | Termin | News | Verein
Der diesjährige Herrenabend 50plus findet am Freitag, den 19.10.2018, in der Waldklause statt. 
Die Einladung erfolgt per Post. 
 
Timo Baar | 17.09.2018
Erste Herrenmannschaft steht nach Elfmeterschießen in der nächsten Pokalrunde
05.09.2018 | News | Bericht | Verein | 1. Herren
Mit ein wenig Verspätung folgt heute morgen nun auch unser Bericht vom gestrigen Pokalduell gegen den SV Victoria Sachsenhagen. In einem spannenden Spiel setzten sich unsere Jungs am Ende mit 7:5 nach dem Elfmeterschießen durch.
 

Kurzzusammenfassung:  
0:1 Julian Zisting (4. Minute) 
Gelbe Karte SV Sachsenhagen (28. Minute) 
1:1 Marek Lewerenz (69. Minute) 
1:2 Tim Hensel (77. Minute) 
Gelbe Karte SV Sachsenhagen (78. Minute) 
2:2 Marek Lewerenz (79. Minute) 
Gelbe Karte SV Sachsenhagen (90. Minute) 
3:2 Adrian Krösche per Strafstoß 
3:3 Bastian Heine per Strafstoß 
4:3 Marek Lewerenz per Strafstoß  
4:4 Tim Hensel per Strafstoß 
5:4 Agidt Evcimik per Strafstoß 
6:4 Jannik Fietz per Strafstoß 
6:5 Leon Reuter per Strafstoß 
7:5 Christos Christou per Strafstoß
 

Die Gäste aus Sachsenhagen fanden deutlich besser in die Partie, liefen unsere Erste bereits früh an und provozierten Fehler. Aus einem solchen Fehler entstand nach 4 gespielten Minuten auch das 0:1 durch Julian Zisting. Unsere Jungs kamen in der ersten Halbzeit nur ganz schwer in die Partie. Zum einen machte das bereits erwähnte taktische Verhalten unserer Ersten Probleme. Zum anderen fehlte das eigene Anlaufverhalten sowie teilwiese die energische Zweikampfführung. Da der SVS aber nach ca. 10 Minuten das anlaufen etwas zurückfuhr plätscherte die erste Halbzeit so ein wenig vor sich hin. Die einzige weitere sehr gefährliche Möglichkeit hatte die SG. Ein Sachsenhäger Verteidiger konnte aber noch vor der Linie klären. 
In der Pause gab es dann gerade im Spiel unserer Jungs ein paar Anpassungen, die dann auch gut umgesetzt wurden. So fand unsere Erste noch deutlich besser in die Partie und kam nach 69 gespielten Minuten durch ein Traumtor von Marek Lewerenz zum 1:1-Ausgleich. Doch der SV Sachsenhagen kam wieder zurück und traf durch Tim Hensel zum 1:2 (77. Minute). Unser Abwehrchef Dennis Schwarze versuchte noch alles den Ball von der Linie zu kratzen. Leider gelang ihm das nicht. Unsere Jungs zeigten aber wieder Moral und kamen durch ein wunderbar herausgespieltes Kopfballtor zum verdienten und umjubelten 2:2-Ausgleich (79. Minute). Christos Christou spielte einen Freistoß kurz auf Jannik Fietz, der mit seiner Flanke Marek Lewerenz fand. Marek traf per Kopf zum 2:2. Im direkten Gegenzug wurde es dann noch einmal brenzlig, doch mit vereinten Kräften konnte die Chance für die Gäste letztendlich vereitelt werden. In der Folge hätten unsere Jungs auch noch den Siegtreffer erzielen können. Dies gelang aber nicht und somit ging es dann auch mit einem völlig gerechten 2:2 ins Elfmeterschießen. 
Man muss kein Fußballer sein um zu wissen, dass die Entscheidung vom Punkt auch immer ein wenig mit Glück zu tun hat. Genau das hatten unsere Jungs gestern Abend auf ihrer Seite. Nachdem die ersten 4 Strafstöße souverän verwandelt wurden, hatte Gästekeeper Marius Pietzonka bereits die Hände am dritten Versuch unserer Jungs durch Agidt Evcimik. Der Ball war aber trotzdem drin. Den nächsten Strafstoß konnte unsere Nummer 1 Raphael Kraus dann parieren und seiner Mannschaft einen Vorteil verschaffen. Beim vierten Strafstoß unserer Ersten wurde es dann richtig eng. Jannik Fietz trat an und der Ball fand vom Körper des Gästekeepers noch den Weg ins Tor. Nachdem der nächste Schütze des SVS souverän verwandelte, konnte Christos Christou mit dem fünften Elfmeter alles klar machen. Er verwandelte routiniert ins linke untere Eck und ging anschließend in einer Jubeltraube unter. 
Alles in allem war das Unentschieden wie gesagt das gerechte Ergebnis in diesem Spiel. Da das im Pokal nicht das Endergebnis sein kann ging es ins Elfmeterschießen bei dem unsere Jungs das glücklichere Ende für sich hatten und sich nun auf die nächste Runde im Kreispokal freuen dürfen. Wer dort der Gegner unserer ersten sein wird, wird sich erst noch entscheiden.
 

Wir möchten auch noch einmal die Möglichkeit nutzen und uns bei den zahlreichen Zuschauern im Waldsportpark bedanken. Die Stimmung war echt top.
 

Für unsere Jung gehen die englischen Wochen jetzt erst einmal weiter. Am Sonntag ist in Sülbeck wieder der Ligaalltag angesagt. Dann ist der FC Hevesen II zu Gast. Am darauffolgenden Dienstag geht es dann zum Spitzenspiel beim ETSV Haste.
 

Wir wünschen euch einen guten Start in den Mittwoch und sehen uns hoffentlich am Sonntag auf dem Sportplatz in Sülbeck.
 

PS: Wir wünschen dem SV Victoria Sachsenhagen natürlich viel Erfolg für die weitere Saison. 
 
Darius Krösche | 05.09.2018
WICHTIG: Das Pokalspiel der ersten Herrenmannschaft findet am Dienstag in Liekwegen statt
03.09.2018 | News | Verein | 1. Herren
Darius Krösche | 03.09.2018
Zweite Herrenmannschaft weiter sehr gut in Form
03.09.2018 | News | Bericht | Verein
Unsere Zweite war heute am 5. Spieltag zu Gast bei der Zweitvertretung des SC Auetal in Rehren A/O. In einem sehr einseitigen Spiel setzten sich unsere Jungs mit 7:1 durch. Felix Glag trug sich gleich dreifach in die Torschützenliste ein.
 

Kurzzusammenfassung:  
0:1 Nico Riedel (11. Minute) 
Gelbe Karte SC Auetal II (20. Minute) 
0:2 Jannik Fietz (20. Minute) 
0:3 Julius Lewerenz (33. Minute) 
Gelbe Karte SC Auetal II (42. Minute) 
0:4 Felix Glag (50. Minute) 
0:5 Felix Glag (51. Minute) 
0:6 Dennis Struckmeier (57. Minute) 
0:7 Felix Glag (60. Minute) per Strafstoß 
1:7 Dennis Vogt (77. Minute) ET
 

Unsere Zweite spielte sehr souverän und dominierte das Spiel von der ersten Minute an. Die Gastgeber kamen überhaupt nicht in die Partie und wirkten auch völlig überfordert. 
Nach 11 Minuten fiel dann auch das erste Tor für unsere Jungs. Nico Riedel stellte mal wieder seine Torjägerqualitäten unter Beweis und traf zum 1:0 für die SG. Nach 20 Minuten traf dann Jannik Fietz zum 2:0 und in der 33. Spielminute stellte Julius Lewerenz den 3:0-Pausenstand her. Wie oben bereits erwähnt fanden die Gastgeber überhaupt nicht statt und es hätte zur Pause auch gut 6:0 oder 7:0 für unsere Zweite stehen können. 
In Durchgang zwei ging die Partie genauso weiter. Felix Glag durfte sich dann gleich dreimal in die Torschützenliste eintragen. Erst traf er in der 50. und 51. Spielminute zum 4:0 bzw. 5:0 und nach 60 gespielten Minuten traf er per Strafstoß zum zwischenzeitlichen 7:0. Den 6. Treffer unserer Zweiten erzielte Dennis Struckmeier und machte somit den lupenreinen Hattrick zunichte. In der 77. Spielminute fiel dann der Ehrentreffer für den SCA II, der laut Fussball.de vom Auetaler Offensivspieler Dario Palermo erzielt wurde. Unser Coach Frank Fuchs war aber der Meinung dass es wohl ein Eigentor gewesen sei. Aber wer den Treffer erzielt hat ist in dem Fall auch zweitrangig. Mit dem 7:1-Endstand gingen die 90 Minuten dann auch zu Ende.
 

Unsere Zweite kommt allmählich ins Rollen. Nach dem tollen Heimspiel gegen Möllenbeck folgte heute der klare Erfolg in Rehren. Das einzige Manko ist und bleibt die Chancenverwertung. Aber daran wird natürlich im Training stetig gearbeitet. Durch den Erfolg klettern unsere Jungs auf den 2. Tabellenplatz und damit einen Aufstiegsplatz.
 

In der nächsten Woche geht es dann zum Beckedorfer SV, der nur zwei Punkte weniger auf dem Konto hat und zurzeit Platz 6 belegt. 
 
Darius Krösche | 03.09.2018
Dritte Herrenmannschaft hat das Tore schießen verlernt
03.09.2018 | News | Bericht | Verein
Unsere dritte Herrenmannschaft war heute morgen zu Gast beim FC Hevesen III auf der Achumer Wiese. Trotz teilweise wirklich gutem Fußball stand am Ende die dritte Pleite der Saison.
 

Kurzzusammenfassung:  
1:0 Kristian Kubeyka (50. Minute) 
2:0 Marian Matz (51. Minute) 
Gelbe Karte FC Hevesen III (56. Minute) 
3:0 Nils-Eike Wessel (72. Minute)
 

Wie schon in der Vorwoche starteten unsere Jungs sehr gut in die Begegnung und waren auch über weite Strecken der ersten 45 Minuten klar am Drücker. Was blieb ist weiterhin das Manko Torerfolg. Oft fehlte der letzte Pass bzw. der Abnehmer für den selbigen. Zudem kam dann auch noch ein wenig Abschlusspech hinzu als beispielsweise Philipp Oelkes Abschluss nach einer Ecke on einem Heveser Verteidiger auf der Linie geklärt wurde. Natürlich möchten wir auch nicht verschweigen dass auch die Gastgeber im ersten Durchgang zu ihren Möglichkeiten kamen. Die größeren Spielanteile hatte aber die SG. Trotzdem ging es torlose in die Pause. 
Der zweite Durchgang begann zunächst wie der Erste. Doch dann stellten die Gastgeber durch einen Doppelschlag auf 2:0. Trotzdem hielten unsere Jungs weiterhin gut mit. Leider wurde aber meistens nur bis zum Strafraum des FCH gut gespielt. Dort fehlte dann meist die letzte zündende Idee. Nach 72 Spielminuten machten die Gastgeber dann den Deckel drauf und stellten den 3:0-Endstand her. Leider sah bei diesem Tor auch unsere Nummer 1 Max Scheeler (der sonst ein gutes Spiel machte) nicht so gut aus und verfehlte beim herauslaufen den Ball. Aber das kann mal passieren. Wenige Minuten vor dem Ende ergab sich dann die größte Möglichkeit auf den Anschlusstreffer. Unserer Dritten wurde ein sehr schmeichelhafter Strafstoß zugesprochen. Kapitän Jens Bolte trat an, konnte den Ball aber ebenfalls nicht im Tor unterbringen.
 

Alles in allem also wieder ein Spiel das zeigt dass die Mannschaft rein spielerisch durchaus in der Klasse mithalten kann. Nur leider ist es schwer ohne eigene Tore auch die benötigten Punkte zu sammeln. Daran gilt es zu arbeiten. In der nächsten Woche empfängt die Dritte dann den TSV Eintracht Exten II in Sülbeck. 
 
Darius Krösche | 03.09.2018